· 

5 Tipps für ein natürliches Shooting im Freien

 

 Tolle Familienbilder sind mehr als nur ein Geschenk zu Weihnachten. Sie zeigen die Individualität und Intimität deiner Familie - beim Kuscheln, Lachen und Toben. Daher ist die Vorbereitung wichtig.

1. Finde den richtigen Fotografen für Dich.

 

Der Preis sollte natürlich zum Angebot passen. Wichtiger ist aber auf jeden Fall, dass die Chemie zwischen Euch stimmt und Ihr Euch gut aufgehoben fühlt. Der Umgang mit Euren Kindern, der Spaß und das Vertrauen - das alles erkennt man in einem Vorgespräch, welches jeder gute Fotograf anbietet. Darin bekommt Ihr dann auch die besten Tipps zur Vorbereitung. Billig ist nicht immer gut. Von einem fairen Angebot profitieren immer beide Seiten. 2. Gute Vorbereitung ist alles!

 

Wer trägt welche Kleidung? Die Sachen sollten frisch und gebügelt sein. Auf einem guten Foto sieht man jede Falte, die eventuell nicht überarbeitet werden kann. Für die ganz Kleinen solltet Ihr immer ein Ersatz-Outfit dabei haben. Sicher ist sicher! Wählt dabei Eure Kleidung bewusst aus – gewiss so, dass Ihr Euch darin wohlfühlt. Für das harmonische Endergebnis ist es ausgesprochen wichtig, dass die Kleidung einheitlich ist – Ihr erreicht die besten Ergebnisse mit Pastelltönen oder generell mit hellen Farben – immer gern auch in Kombination mit Jeans. Knaller gewünscht? Dann alle mal ein Rot oder Blau! Wenn Euch ein bestimmtes Thema am Herzen liegt, das Ihr Euch für Euer Shooting wünscht, dann wählt auch da passende Kleidung. Zu einem Fototermin am Wasser passt z. B. immer schön der maritime Look. Oder wollt Ihr gern mal etwas stylischer auftreten? Dann darf´s an das Make-up gern etwas mehr sein als sonst 3.Friseur Besuch notwendig ?

 

Manchmal ist auch ein Helfer aus Familie oder Freundeskreis von Vorteil , um die Kleinen abzulenken, zu unterhalten oder sie mit dem Fotografen gemeinsam zu animieren. Eine Kleinigkeit zum Trinken oder Knabbern sowie das berühmte Tüchlein sollten nicht fehlen. 4. Ausgeschlafene Kinder haben mehr Spaß vor der Kamera als z. B. nach einem langen Kindergarten-Tag!

 

Am besten erklärt Ihr den schon etwas älteren Kindern, was Ihr vorhabt und wohin es geht. So ein Fototermin ist dann ganz bestimmt ein kleines Abenteuer und ein schönes gemeinsames Erlebnis, an das man sich zusammen gern erinnert. Ein erfahrener Fotograf weiß in der Regel auch ganz gut, wie man mit den Kleinen umgeht und auch eine kleine Trotzigkeit ist meistens schnell vorüber. Mit einer kleinen Ablenkung ist meist alles wieder gut und es entstehen doch noch einzigartige Bilder. Wenn Ihr Euch alle wohlfühlt, entsteht kein Stress und mit guter Laune entstehen mit der nötigen Zeit die Fotos, die Ihr Euch gewünscht habt. Ob als kleines Fotobuch, Kalender oder gerahmtes Bild – diese Entscheidung bleibt Euch überlassen. Aber auch bei dieser Entscheidung unterstützt Euch Euer Fotograf gern und berät Euch ganz individuell.

Also.. bitte lächeln!

 

 

weitere Bilder unter Outdoor 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0